Best Practice: Die Saueracker GmbH & Co. KG

Der PBS-Handel hat es nicht immer leicht. Sinkende Nachfrage aufgrund immer digitaler werdender Arbeitsprozesse und günstige Angebote über Online-Großhändler sind nur zwei der größten Herausforderungen. Dass diese Entwicklung aber auch Chancen beinhaltet, beweist die die Saueracker GmbH & Co. KG in Nürnberg.

Saueracker_LogoDas Unternehmen wurde bereits 1929 gegründet und agiert vor allem im lokalen B2B-Bereich als Anbieter für Büro- und Verwaltungsbedarf. Daneben führt die Firma ein stationäres Fachgeschäft, in dem PBS- und verwandte Produkte für Endverbraucher angeboten werden – und das mit rentablem Wachstum.

Welche Strategien stecken hinter Erfolgsgeschichte des Unternehmens?

 

 

Sortimentsgestaltung mit Blick über den Tellerrand

Büroausstattung_Saueracker

Saueracker steht für Büro, Verwaltung und Schule. Deswegen bietet man hier nicht nur klassische Produkte für den Papier-, Büro- und Schreibwarenbedarf an, sondern geht in der Sortimentsgestaltung noch viel weiter. So finden sich im Angebot auch Produkte für Hygienebereiche in der Verwaltung, Arbeitsschutz, Bewirtung, Werbemittel und mehr.

Dabei legt man bei der Auswahl der Produkte großen Wert auf Qualität. „Ich selbst arbeite zu viel, als dass ich qualitativ minderwertiges selbst nutzen würde. Ich setze im Unternehmen beispielsweise bei fast allen Verbrauchsmaterialien Markenware ein“, erklärt Geschäftsführerin Birgit Holzmann. Damit trage sie auch bewusst der Innovationskraft der Markenhersteller Rechnung. Mit einer solchen Einstellung kann Wertschätzung für Qualitätsprodukte auch an die Kunden vermittelt werden.

 

Full-Service-Dienstleistung statt simpler Verkauf

Die hohe Sortimentsbreite erlaubt den Firmenkunden von Saueracker alles für den Büro- und Verwaltungsbedarf aus einer Hand zu beziehen. Dabei übernimmt Saueracker nicht einfach nur die Rolle des Lieferanten, sondern übernimmt die komplette Abwicklung von Bestellung, Buchung und Bezahlung über ein eigenes System. Für den Kunden wird der Einkauf damit so optimiert, dass eine Vielzahl an zusätzlichen Liefer-, Rechnungs- und Beschaffungsprozessen wegfällt.

Bei einer solch engen Zusammenarbeit mit dem Kunden legt Saueracker großen Wert auf ein partnerschaftliches Miteinander. Zuverlässiger Service und Qualität sind dabei genauso wichtig wie ein sympathisches Auftreten und persönliche Ansprechpartner, die sich schnell und kompetent um ein Anliegen kümmern.

 

Starke Partner und geschulte Mitarbeiter

Um Services und Abläufe optimal zu gestalten, hat sich das Unternehmen Saueracker zusammen mit  16 inhabergeführten Handelsunternehmen aus ganz Deutschland zur MGW Office Supplies GmbH zusammengeschlossen. Anhand gemeinsamer Einkaufs-, Vertriebs- und Marketingkonzepte ist es den einzelnen Partnern der Kooperation möglich, gemeinsam die eigenen Logistik und Beschaffungsprozesse zu verbessern. Die darüber hinaus gewonnenen Preisvorteile machen die einzelnen Partner auch gegenüber den großen Wettbewerbern konkurrenzfähig.

Wer guten Service bieten und seinen Kunden Sicherheit vermitteln will, kommt auch nicht umhin, ein starkes Team von fachkundigen Mitarbeitern aufzubauen. Daher finden über die Trainingsakademie der MGW regelmäßige Schulungen statt, die  neben der fachlichen Weiterbildung auch persönliche und soziale Entwicklung des Saueracker-Teams fördern. Zusätzlich werden die Mitarbeiter aber über spezielle Kurse aktiv in die Unternehmensentwicklung eingebunden. So gab es beispielsweise unter anderem eine Pinselschulung beim Hersteller da Vinci, um die Aufnahme der Produktgruppen Künstlerbedarf und Bastelmaterial in das Saueracker-Produktportfolio zu begleiten.

 

Der stationäre Fachmarkt als Präsentationsfläche und Marketinginstrument

Die Kommunikation mit Neu- und Bestandskunden erfolgt bei Saueracker traditionell über ein Team von Außendienstmitarbeitern, die ihr Ohr nah an den Anwendern haben und so deren Bedürfnisse optimal erfassen können. Unterstützt wird der Außendienst durch Telesales-Mitarbeiter im Innendienst.

Zusätzlich werden B2B-Kunden aber auch über den stationären Fachmarkt auf das Unternehmen aufmerksam. Für Birgit Holzmann ist er “das Gesicht nach außen”. Neben seiner Eigenschaft als eigenständiges Geschäft für Privatkunden ist er  vor allem auch ein Werbeträger, der viele Artikel für Firmenkunden greifbarer macht.

Der Markt selbst bietet neben einer sehr ansprechenden Präsentation der Sortimente auch immer wieder die Möglichkeit für Kunden, Produkte und Materialien auszuprobieren. Kleine Events wie das Etagèrenbasteln zum Muttertag oder Artoz-Bastelaktionen finden Anklang und sollen in Zukunft weiter ausgebaut werden.

 

Synergieeffekte zwischen B2B-, Online- und Fachgeschäft

Produktpräsentation_am_PoS_Saueracker

Dass immer mehr Kunden das Internet für private und geschäftliche Einkäufe nutzen, stellt für viele Unternehmen nach wie vor die größte Herausforderung dar. Bei Saueracker hat man das Online-Geschäft schon früh für sich erschlossen. Bereits seit Ende der 90er Jahre gibt es eine ausgereifte B2B-Webshop-Lösung der MGW. Passend zum saueracker24-Onlineshop präsentiert sich die Unternehmenswebseite professionell und zielgruppenorientiert. Sie setzt auf vor allem darauf, Hintergrundinfos zu B2B-Angeboten und Services zu liefern.

Endverbraucher werden online über die zusätzliche Plattform www.ecke-kunterbunt.com.de abgeholt. Hier werden vor allem PBS-Produkte für Schule, Büro und Hobby inszeniert. Neben dem direkten Einkauf über integrierten Webshop wird hier auch auf das stationäre Fachgeschäft verwiesen. So haben Internetnutzer online die Möglichkeit zu einem virtuellen Rundgang durch den Markt. Zusätzlich dient der stationäre Shop aber auch als Quelle für frische, inspirierende Beiträge für den hauseigenen Facebook-Kanal. Mit der professionellen Unterstützung einer Agentur werden hier Reichweiten erzielt, an die klassische Werbemittel nicht herankommen.

 

Die Ambition, immer wieder Neues zu wagen, in Marktentwicklungen Chancen zu erkennen, die eigenen Kompetenzen darüber aber nicht zu vergessen, sondern aktiv zu nutzen und weiterzuentwickeln – all das macht die Saueracker GmbH & Co. KG zu einem herausragenden Beispiel im PBS-Handel.

 

 

Teilen Sie den Link zu diesem Beitrag

Zurück zu den News >>